2011-06-27

Alexander Steig "VISUS VISERE" Kunstraum München



2. bis 31. Juli 2011

Eröffnung: 1. Juli 2011, 19:00 Uhr

Begrüßung: Patricia Drück, kunstraum muenchen
Die speziell für den Ort konzipierte 3teilige raumgreifende Closed-Circuit-Videoinszenierung befasst sich mit dem Thema von Selbst- und Fremdbestimmung in einer zunehmend kontrollierten Gesellschaft. In dieser minimalistisch konzentrierten Installation werden aber auch generell das Zustandekommen von Bildern und die Schaulust unserer Zeit thematisiert. Eine im Rahmen der Ausstellung stattfindende Tagung mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Disziplinen beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven die gesellschaftspolitisch brisant diskutierte Form medialer Kontrolle.

ALLES UNTER KONTROLLE?

Vortragsreihe: Samstag, 2. Juli 2011, 14:00 bis 19:00 Uhr

Dr. Nils Zurawski, Universität Hamburg, Institut für kriminologische Sozialforschung
"Alles gesehen? Alles verstanden? Potenzial, Bedeutung und Konsequenzen von Videoüberwachung als Kontrollinstrument"

PD Dr. Phil. Habil. Slavko Kacunko, Heinrich Heine Universität Düsseldorf , Philosophische Fakultät
"ÄSTHETIK UND KONTROLLE"

Dr. Simon Frisch, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Philosophische Fakultät
"Beim Zusehen zusehen - Stichproben aus der Filmgeschichte"

"ZWISCHEN BAUM UND BLUME" im Rittergut Edelhof Ricklingen



Künstler:
Almut und Hans Jürgen Breuste, Ulrike Enders, Marion Gülzow, Pablo Hirndorf, Michael Kiener, Klaus Madlowski, Sabine Öllerer, Anneke Schepke, Ulrike Schoeller, Rolf Sextro

Eröffnung: Donnerstag, 30. Juni 2011 um 19 Uhr

Ort:
Rittergut Edelhof Ricklingen
Am Edelhofe 8, Hannover

Veranstalter:
Gartenregion Hannover
Dagmar Brand

Begrüßung:
Angela Walther
Stellvertretende Regionspräsidentin

Einführung:
Michael Stöber

Öffnungszeiten:

Donnerstag – Freitag 15.30 – 18.30 Uhr
Samstag – Sonntag 11.30 – 16.00 Uhr
am 10. Juli 11.30 – 13.00 Uhr

Führungen am Sonntag 11.30 Uhr
Bahnverbindung:
3 und 7 bis Beekestraße

2011-06-22

Anna Grunemann "spots and blindnesses" Kunstraum 34 Stuttgart


Fotografie, Video und andere Ermittlungen

Kunstraum 34
Filderstrasse 34
70180 Stuttgart
Tel. 0711/6491919
www.kunstraum34.de

Öffnungszeiten:
Do./Fr. 17-20 Uhr
Sa. 11-14 Uhr
und nach Vereinbarung

Finissage:
Sonntag, 3. Juli 2011, Matinee 11 Uhr
Musik zur Finissage
Ulrich Wedlich / aus Poemas de la Luna / Gitarre

2011-06-16

Christian Desbonnets bei "48-h-Neukölln"

Gemeinschaftsausstellung von Franziska Reinbothe, Christian Desbonnets und ALex Neuschäfer im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals "48-h-Neukölln".

Freitag um 23:00 - Samstag um 02:00

No New York
Elbestr. 5
Berlin

2011-06-14

Vera Burmester in der Galeria Lunar


Freitag, 24.06.11, 20:00 Uhr: Vernissage “Begleitjucken”, Bilder, Collagen und Objekte von Vera Burmester

Die hannoversche Künstlerin Vera Burmester zeigt neue Arbeiten in der Galeria Lunar. Mit Scherenschnitten, Collagen, Zeichnungen und Objekten macht sie sich auf die Suche nach Phänomenen des Lebens. Mit einem oft humorvollen Blick zeigt die Meisterschülerin menschliche Kompetenzen, interpretiert Sachzwänge und schlägt auf der Jagd nach der Erkenntnis so manchen Haken. Es kommen Tiere zu Wort, Dinge zum Tragen und Vertrautes zur Sprache. In einem eigens für die Galerie entworfenen Kiosk wird die Künstlerin besondere bunte Tüten und andere Produkte anbieten. Finissage: Freitag, 05.08.11, ab 20 Uhr

2011-06-11

SEVEN BILLION STORIES von FRANZISKA STÜNKEL in Hamburg

SEVEN BILLION STORIES
FOTOGRAFIEN VON FRANZISKA STÜNKEL

20. JUNI 2011 l 19H l ERÖFFNUNG
AUSSTELLUNGSDAUER 20.06 - 28.08.2011

GALERIE FALCKENBERG & LITTMANN
BOULEVARD ÜBERSEEQUARTIER
OSAKAALLEE
HAMBURG l HAFEN-CITY

2011-06-09

Alexander Steig im Kunstverein Trier „Res publica publico est“


21. Mai - 25. Juni 2011

Eröffnung: Freitag, 20. Mai 2011, 20:30 Uhr

Werkstattgespräch: Sonntag, 22. Mai, 15:00 Uhr

„Res publica publico est“ kann mehrdeutig übersetzt werden und stellt eine scheinbare Redundanz dar; der emphatisch oder gemahnend interpretierbare Satz könnte aus dem Munde/dem Griffel eines Ciceros stammen, der dem Volk/der Öffentlichkeit/den Volksvertretern etwas in Erinnerung zu rufen sucht. Die Doppelbödigkeit der Auslegung verweist auf gängige politische Sprachkodizes – und Blasen, Phrasen, Tautologien, Korrektheitsbemühungen und Populismustendenzen der gewählten sogenannten Entscheidungsträger.

Das Ausstellungsprojekt RES PUBLICA PUBLICO EST, das der in Luxemburg lebende Künstler Alexander Steig für den Kunstverein Trier realisiert, steht in einer Reihe medialer Anordnungen, die zum einen die Spezifik der Räume berücksichtigen, zum anderen Fragestellungen des Intimitäts- und Kontrollverlustes (gewollt/ungewollt) formulieren. Das Medium Video mit dem sogenannten Closed-Circuit-Verfahren wird hierbei einen signifikanten Einsatz finden. Der Besucher kann dabei die Rolle vom betrachtenden Subjekt zum betrachteten Objekt und darüber hinaus wechseln.


Kunstverein Trier
Galerie Junge Kunst
Karl-Marx-Straße 90
D-54290 Trier
Tel: +49 (0)651 / 9 76 38 40
www.junge-kunst-trier.de

Geöffnet: Samstag und Sonntag 14-17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung

Alexander Kühn stellt bei den Fredener Musiktagen aus


Sehr große Arbeiten aus dem Wunderhornzyklus gibt es in Freden zu sehen. Das komplette Programm finden Sie hier:
fredener-musiktage.de

Erhart Schröter / Alexander Kühn bei Wahlverwandtschaften


Erhart Schröter / Alexander Kühn
Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, den 16. Juni um 19.00 Uhr.

2011-06-08

Agata Malek - "Fata Morgana" Malerei und Zeichnungen Stadtteilzentrum Nordstadt Hannover


Vernissage: Fr.17.06.2011 19Uhr
Einführung Vera Burmester
Ausstellung: 19.06.-10.07.2011
Öffnungszeiten Di. 14.00 - 16:00 So. 14.00 - 17:00

Stadtteilzentrum Nordstadt
Klaus-Müller-Kilian-Weg 2
30167 Hannover 49(0)5111690694
www.stadtteil-zentrum-nordstadt.de