2011-02-24

Alexander Steig bei "Raumbewegung" Hermannshof Völksen


Multi-Media / Installation / Projektion / Video-Ausstellung

12. bis 27. März 2011
Mittwoch bis Sonntag 18 bis 21 Uhr
Eröffnung: Samstag, 12. März, 18 Uhr
Prof. Dr. Sabine Foraita, Hildesheim, führt in die Ausstellung ein.

Finissage: Sonntag, 27. März, 18 Uhr
Prof. Eckhard Westermeier und Marlene Klünker lesen „Raumbewegtes“.

Ist die digitale Welt Segen und Fluch zugleich? Wie sieht unsere mediale Zukunft aus?

Zukünftige Mediengestalter bieten eine avantgardistische Kostprobe ihrer Kreativität und Einblicke in die digital-mobile Welt von morgen. Sie studieren Design an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim.

Marlene Klünker lädt ein, sich nach Gemütslage psycho-aktive Animationsfilme abzurufen. Sandro Engel stiftet Nutzer weltweit an, sich an der Gestaltung eines Kunstwerks zu beteiligen. Alexander Köhler zeigt die eigenwillige Schönheit der wachsenden Datenflut. Johannes Becker und Philipp Nottelmann führen lustvoll und lehrreich durch die Welt urbaner Zeichen. Über Bildschirme choreografiert Irina Fischer ein politisches Ballett und Lutz Forster blickt in die künftige Vergangenheit des WorldWideWeb. Eckhard Westermeier zeigt, wo der Dürer-Hase lang läuft und Alexander Steig inszeniert eine Visualisierung kryptischer Vorgänge des Datenverkehrs.

Leitung: Eckhard Westermeier, Professor für Motion Design, HAWK Hildesheim
Kuration: Alexander Steig, Lehrbeauftragter für Motion Design, HAWK Hildesheim
Details zu den Arbeiten unter www.make-some-space.de
Kunst und Begegnung
Hermannshof e.V.

Röse 33
31832 Springe-Völksen
05041 - 8530
www.hermannshof.de

2011-02-15

Premiere "MEIN VATER DER WALD" Dokumentarfilm von Agnieszka Jurek


Premiere: Donnerstag der 17.02.2011 20.15 Uhr im Kino im Künstlerhaus

hula-offline Produktion 2010

63 Minuten / HDV / Farbe

In 40 Jahren Arbeit in der polnischen Forstwirtschaft legte Jerzy Jurek 96.000 Km zurück. Einsamkeit, Einöde und Stille begleiteten seinen Beruf. Der Wald - ein dritter Lebensraum mit eigenen Gesetzen, fernab einer Gesellschaft, die durch Sozialismus geprägt war.

Die Dokumentation zeigt das Leben von Jerzy Jurek leichtfüssig und schwebend, und trägt es ohne grossen Pathos vor.

zur Webeite des Films

"VOLLLEBEN'" Fotografien von AENNE LANGHORST


„Vollleben“: Vernissage in der Galeria Lunar / Galeria Lunar:
Fotografie-Ausstellung „Vollleben“ zeigt Lo-Fi-Bilder in Perfektion /
Fotografie: Schlingensief, Schwarzer, Helnwein / Fotografie:
Vollleben oder Volll eben / Fotografie: VoLL Langhorst eben /
Fotografie: Endlich Leben oder das Leben ist endlich.


26.02. – 25.03.11, Galeria Lunar. Kötnerholzweg 51,
www.galeria-lunar.de
25.02.11, 20.00, Vernissage + Performance ++++ Ich würde mich
tatsächlich freuen wenn Ihr ALLE einen funktionierenden BLITZ, mit
oder ohne Kamera mitbringt !!
11.03.11, 20.00, FILM- LIVE-VERTONUNG
25.03.11, 20.00, Finissage

2011-02-05

KONNEKTOR #01















Konnektor - Forum für Künste
zeigt in seiner Eröffnungsausstellung "Inzwischen"
Arbeiten von Helen Acosta Iglesias, Hanno Kübler und Stefan Riebel.

Eröffnung am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
Einführung: Stefan Koch, Berlin Korrespodent
der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

Ausstellungsdauer: 18.02. - 13.03.2011
Öffnungszeiten :
Do 16 -19 Uhr
Fr: 16 -19 Uhr
Sa: 13 -19 Uhr

Aktion: In der zeit vom 18.02. -25.02.
Jeweils von 12 - 19 Uhr baut Helen Acosta Iglesias
einen Pokal aus Kunststoff Strohhalmen.
Zu diesen Zeiten können sich die Besucher über
das Thema “Scheitern” unterhalten.

Adresse: Konnektor - Forum für Künste
Kötnerholzweg 11
30451 HannoverKonnektor

Initiatoren sind:
Edin Bajric, Helena Gaikalowa und Boris von Hopffgarten