2010-08-19

Neues vom Atelier Grammophon

ZWISCHENZWEIEN

Zu sehen und zu hören im Atelier Grammophon.

28. AUGUST BIS 24. SEPTEMBER 2010
ÖFFNUNGSZEITEN: FR 17 - 20 UHR, SA14 - 19 UHR, SO 11 - 17 UHR

ERÖFFNUNG: SA 28. AUGUST 19 UHR

In der Ausstellung ZWISCHENZWEIEN präsentieren die bildende Künstlerin
Anne Brömme und der Improvisationsmusiker Jürgen Morgenstern die
Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit. In
klanglich-musikalisch-bildnerischen Dialogen entstanden großformatige
Bilder, Skizzen und mehrere Skulpturen. Klänge und musikalische
Improvisationen des Enstehungsprozesses wurden zu einer
Klanginstallation für 10 Lautsprecher zusammengestellt, die während der
Ausstellung in immer wieder wechselnden Zusammenklängen Beziehung
aufnehmen zu den ausgestellten Objekten.

28. AUGUST BIS 24. SEPTEMBER 2010

ÖFFNUNGSZEITEN: FR 17 - 20 UHR, SA14 - 19 UHR, SO 11 - 17 UHR

ERÖFFNUNG: SA 28. AUGUST 19 UHR

Anne Prenzler wird eine Einführung geben und Jürgen Morgenstern mit
einer Live-Performance die Klanginstallation eröffnen.

DIALOGE ZWISCHEN ZWEIEN FR 10. UND 17. SEPTEMBER 20 UHR

In dieser Veranstaltung begeben sich die beiden Künstler in einen
öffentlichen

»Dialog zwischen zweien« mit anschließendem Gesprächsangebot, um den
Arbeitsprozess der beiden Künstlern nachvollziehbar zu machen.

FINISAGE: FR 24. SEPTEMBER 20 Uhr MOMENTGESCHICHTEN

Die Ausstellung schließt mit einer Performance des Tänzers Christoph
Schütz und dem Improvisationsmusiker Jürgen Morgenstern.
»Momentgeschichten« entstehen im Dialog mit den ausgestellten Objekten
und Klängen.