2009-12-29

Edin Bajric bei der Großen Kunstausstellung Nürnberg 2010



"Große Kunstausstellung Nürnberg 2010 - Teile des Ganzen"
Eröffnung: Mittwoch, 20.01.2010, 20 Uhr
Dauer der Ausstellung: 21.01. - 28.02.2010
Kunsthaus Nürnberg

http://www.gkn2010.bbk-nuernberg.de/

2009-12-23

Gaby Taplick bei Nordwestkunst 2009

NORDWESTKUNST 2009 - Die Nominierten *(13.12.2009 -
24.01.2010)
Kunsthalle Wilhelmshaven
Adalbertstr. 28
26382 Wilhelmshaven

2009-12-14

Jahresstipendium Niedersachsen

Das Land Niedersachsen beabsichtigt im Jahre 2010 im Bereich der Bildenden Kunst drei Jahresstipendien zu vergeben. Davon ist ein Jahresstipendium für Bewerber vorgesehen, die ihre Hochschulausbildung in der Zeit vom 01.01.2008 bis 31.12.2009 abgeschlossen haben. Das Jahresstipendium soll freiberufliche Künstlerinnen und Künstler finanziell in die Lage versetzen, über einen Zeitraum bis zu einem Jahr verstärkt künstlerisch tätig zu sein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf Wunsch einen Teil des Förderzeitraumes (1 bis 2 Monate) in Worpswede („Martin-Kausche-Ateliers“ Worpswede) zu verbringen.
Ausschreibung

2009-11-26

Silke Rokitta bei "I ET HJEM"

Kari Bengtson
Malene Bjørge
Gry Bruseth-Traaen
Elisabeth Emmerhoff
Kjersti Lunde
Silke Rokitta
Ane Sagatun

Vernissage 27.11.09 19:00
28.11.09 12-15:00
29.11.09 12-15:00

Nordregate 12
Oslo
3.OG bei Kari + Jonas

2009-11-23

Vrank H. im Atelier Grammophon "RE-PRE INSTALLATION"

AG 09 22.bis 27.Nov. 09
RE-PRE INSTALLATION

Vrank H:
Klanginstallationen, Performance,

Eröffnung: So 22. Nov. 12:00 Uhr
mit der Klangperformance
SOUND-SCHEIBEN
U.Schoeller, J.Hufschmidt, Vrank H

Die Öffnungszeiten:
So 12:00 - 17:00 Uhr
Di 17:00 - 20:00 Uhr
Do 17:00 - 20:00 Uhr
Fr 20:00 - 00:00 Uhr

Zur Finisage am 27.Nov. ab 20:30
PIRX: Improvisierte Musik
A.Schwarz, W.Brodsky, C.Zatloukal

Edwin - Oppler - Weg 5, 30167 Hannover
ateliergrammophon

Christian Desbonnets beim Advent-Parcours Neukölln

2009-11-15

Helen Acosta bei "Family and Friends" - Komet Galerie / Berlin


Komet Galerie
Brunnenstr. 165
Berlin Mitte
Eröffnung: Freitag, 20. November 2009, 19-22 Uhr
Finissage + Abschiedsparty: Samstag, 12. Dezember 2009, ab 20 Uhr (open end)

2009-11-12

Künstlergespräch mit Bettina Cohnen im Kunstverein Hildesheim

Donnerstag: 12.11. 09 um 19 Uhr
Ort: Kunstverein Hildesheim, Kehrwieder 2 (Kehrwiederturm), 31134
Hildesheim

Das Gespräch wird von Dr. Torsten Scheid und Elke Falat moderiert.

Die Ausstellung FICTION ist noch bis zum 22. November zu sehen.

Öffnungszeiten
Sa 15.00 - 18.00 Uhr
So 11.00 – 19.00 Uhr

2009-11-08

Eröffnung - ATELIER ohne Titel

am 04.12.2009 19.00 Uhr eröffnet ein neues Stück Kultur in der hannoverschen List seine Pforten.

Die Fotokünstlerinnen Bendine Hentschel, Elizabeth Cardozo und Sandra Marianne Gast haben sich zu einer Ateliergemeinschaft zusammengeschlossen.

ATELIER ohne Titel, Kollenrodtstraße 12A, 30163 Hannover

Parallel hierzu wird der Verein KUNST UND WARUM e.V. gegründet. Mehr als ein Grund zu feiern.

Vom 04.-06.12.2009 findet daher eine Fotografieausstellung der 3 Künstlerinnen und der Fotodesignerin Kerstin Klockow statt. Einhergehend hiermit gibt es ein abwechlungsreiches Begleitprogramm.

04.12.2009 19.00 Uhr
Eröffnung
05.12.2009 18.00 Uhr
„TEA PLEASE“ Klangperformance von Joerg Hufschmidt, Ulrike Schöller und Vrank Hühnerbein
05.12.2009 19.00 Uhr
„ZWEI NASEN LESEN SUPER“ Leseshow mit Henning Chadde und Jan Egge Sedelies
06.12.2009 12.00 Uhr
Finissage

info@atelier-ohne-titel.de

regionale zwei

Ausstellung der Künstler des Ateliers Bettfedernfabrik

Ausstellung: 6. November. 2009 – 19. Dezember. 2009
Rathaus: Mo / Di 8.00 - 17.00, Mi / 8.00 - 12.30, Do 8.00 – 18.00
Volkbank: Mo / Di / Do 8.30 – 18.00 / Fr 8.30 - 13.00

kunstverein burgwedel / isernhagen artclub e.v., tel.: 05136 972 63 74
0172 434 10 92, e-mail: info@kunstverein-bwi.de, www.kunstverein-bwi.de

2009-11-03

Finissage der Ausstellung „UNGEWOHNT“ im Sofaloft

Am 21.11.2009 um 15:00 findet in der Kulturetage im Sofaloft, Jordanstraße 26, 30173 Hannover, die Finissage der Ausstellung „UNGEWOHNT“ statt.

Die Künstler der Ateliergemeinschaft Ungerstraße 12HH verkaufen die deutsche Gegenwartswurst und geben Ihren Senf dazu.

Radio Ohrensuppe – das Radiomagazin des SCHUPPEN 68 - präsentiert Satire, Kritik und Absurdes. Ungewohntes gibt es von den „Ohrensuppe“-Protagonisten nicht nur zu hören, sondern ausnahmsweise auch leibhaftig zu sehen: Klaus-Dieter Gleitze und Hermann Sievers erzählen unglaubliche Geschichten von goldenen Negern im Samenhaus, den Falten von Uschi Glas und hannoversche Stadtteile kriegen jede Menge verdientes Fett weg.

Bei einem Quiz rund um die Kunst und die deutsche Wohnkultur gibt es jede Menge Freibier und Erbsensuppe zu gewinnen.

2009-10-30

CAR 09 contemporary art ruhr

CAR 09 contemporary art ruhr
30.10.-1.11.09 Messe für zeitgenössische Kunst

Shige Fujishiro und Edin Bajric(Galerie per-seh)
nehmen Teil.

http://www.kunstquadrate.de/
http://www.per-seh.de/

2009-10-28

LIVING NOISE Joerg Hufschmidt: Klanginstallationen, Performance, improvisierte Musik

01.November bis 06.November

Eröffnung am Sonntag 01. November
um 12:00 mit der Klangperformance

WAS SCHWIMMT OBEN
mit Vrank H und Joerg Hufschmidt

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind
Sonntag 12 bis 17:00
Dienstag 17 bis 20:00
Donnerstag 17 bis 20:00
Freitag 17 bis 00:00

Zur Finisage am 6.Nov. ab 20:30

ateliergrammophon.wordpress.com

Sound-Impro-Performance
mit dDavid&J.Hufschmidt

2009-10-24

Silke Zeidler: Reflexion - Städtische Galerie Lehrte - alte Schlosserei

13.11.2009 um 19:00 Uhr Vernissage der Fotografie-Ausstellung.
Einführung: Prof. Dr. Helen Koriath.
Die Ausstellung ist bis zum 17. Januar 2010 zu sehen.

Städtische Galerie, Alte Schlosserei 1, 31275 Lehrte

2009-10-16

Vanessa Mendola zu sehen in "the thought" Art Gallery / Amsterdam


Eröffnung am Samstag den 17.10.2009
in "the thought" Art Gallery
Malsteeg 11
1012 SM Amsterdam
von 17.10. 2009 bis 14.11.2009

www.vanessamendola.de

2009-10-10

tage.buch.sichtungen 2009 in Wien


Nils Schumacher und Edin Bajric aus Hannover
beim Tagebuch Tag 2009 in Wien Eröffnung am 04.11.2009 19:00 Uhr und am 06.11.2009 19:00Uhr

organisiert von www.galeriestudio38.at/tagebuchtag

2009-10-06

"DUNK! / DUNKeldeutsch bierernst" in der Galerie Dunk! Kopenhagen

An exhibition curated by Hartmut Stockter
DUNK! is now ready with a mind-blowing group show.
DUNK! has again reached its tentacles out into the wide world.
DUNK! is happy to welcome first class contemporary art from Germany.
DUNK! proudly presents the exhibition DUNKeldeutsch bierernst.
DUNKeldeutsch…is nothing less than ten fabulous german artists.
DUNKeldeutsch…breaks the frames and tears down the walls.
DUNKeldeutsch…has no room for Weltschmerz.
DUNKeldeutsch…is full of sparkling and light spreading humor.
DUNKeldeutsch…is works by:
Sabatin Bascoban, Torsten Bruch, Lisa Busche, Andreas Eschment, Sebastian Gräfe, Sebastian Grätz, Schirin Kretschmann, Joanna Schulte, Hartmut Stockter, Karen Winzer.
EXTRA:
At the opening the visiting German artist will play several handfuls of hits from their homeland and serve beer aus der heimat.
Opening:
Thursday 8 October, 2009 from 17.00 - 21.00
Exhibition period:
9 October - 29 October 2009.
The exhibition is open:
Every Thursday from 12 – 16,
or by appointment.
DUNK!

Vaerkstedsvej 6, 2 floor,
2500 Valby / Copenhagen / Denmark.
dunkdunk@gmail.com
www.dunkdunk.dk

2009-10-05

Aenne & Jimma(Schlagzeug) & Chor



Aenne & Jimma(Schlagzeug) & Chor spielen am So 11.Sept. '09, 11.00 Uhr zur Finissage des Kunstprojektes Pretty Hill 'Claims III'

ANFAHRT zum KALIBERG mit BAHN & BUS:
U 9 bis Endstation Empelde,
dann umsteigen:
z.B. Bus 533,532,560,510 (Richtung Bad Nenndorf).
Aussteigen:Empelde Oehlers
Fussweg ca. 8 Minuten

2009-10-01

Alexander Kühn "Vor dem Blau ist hinter dem Blau" Kunstverein Imago

Sonntag, 11.10., 12.00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Vor dem Blau ist hinter dem Blau", Malerei

Sonntag, 25.10., 16.00 Uhr
Künstlergespräch - Alexander Kühn

Sonntag, 15.11., 16.00 Uhr
Finissage Alexander Kühn

Am Markt 1
30900 Wedemark OT Bissendorf

2009-09-28

"11 x ungewohnt" im Sofaloft

Ort: Kulturetage Sofaloft, Jordanstraße 26, 30173 Hannover
Datum: Eröffnung Samstag 17.10.2009, 15:00 Uhr

2009-09-27

Silke Rokitta bei Denkmal! Kunst - Kunst Denkmal!


Denkmal! Kunst – Kunst Denkmal!


02.-11.10.2009, Hann. Münden

Eröffnung: 02.10.2009, 16:00 Uhr, St. Blasius-Kirche
03.-10.10. - 11:00-18:00 Uhr
11.10. - 11:00-16:00 Uhr

Informationen zum Projekt, zu den teilnehmenden Künstlern, zur Anfahrt etc.: http://www.denkmalkunst-kunstdenkmal.de

2009-09-26

Bettina Cohnen "Fiction"

Eröffnung: 25. September 19.00 Uhr

Es sprechen:
Elke Falat, Künstlerische Leitung Kunstverein Hildesheim
Dr. Annette Schwandner, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Künstlergespräch: 12. November 19.00 Uhr

mit Bettina Cohnen, Elke Falat und Dr. Torsten Scheid

http://www.kunstverein-hildesheim.de/

2009-09-25

Jeong-Eun Lee bei Galerie Westwerk Hamburg

»Expedition into Daily Life 1995—2009«
Eröffnung: Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19 Uhr
Ausstellung: 2. bis 11. Oktober 2009
Mo—Fr 15—19 Uhr | Sa 12—16 Uhr | So 14—17 Uhr
Admiralitätstraße 74
D-20459 Hamburg
Bilder, Installation und Videoprojektion
www.westwerk.org

2009-09-19

Edin Bajric: „Der moderne Narziss- Spiegelungen eines Mythos“ in GALERIA LUNAR




Malereien und Fotografien
Eröffnung: Freitag, 02.10.09, 20:00,
Samstags und Sonntag von 15:00 bis 18:00 geöffnet

Galeria Lunar, Kötnerholzweg 51
Hannover- Linden / Nord

2009-09-15

Ulrike Schoeller, Joerg Hufschmidt und Vrank Hühnerbein im Atelier Grammophon


A G
Installation
Zeichnung
Klangkunst

Ulrike Schoeller 11.Okt.-16.Okt.2009
Joerg Hufschmidt 01.Nov.-06.Nov.2009
Vrank Hühnerbein 22.Nov.-27.Nov.2009

Beiträge während der Ausstellungen:
P e r f o r m a n c e & K o n z e r t

Sonntag 12 - 19 Uhr
Dienstag 17 - 20 Uhr
Donnerstag 17 - 20 Uhr
Freitag 17 - 00 Uhr

Atelier Grammophon
Edwin Oppler Weg 5 30167 Hannover 00 49 511 131 93 22

Vera Burmester bei "Kopf oder Bauch. Wie viel Theorie braucht die Kunst" - Ausstellung in der Eisfabrik

Das Ausstellungsprojekt unter dem Titel "Wie viel Theorie braucht die Kunst?" lädt Künstler ein, Positionen zur Frage nach dem Verhältnis von Theorie und Praxis in der zeitgenössischen bildenden Kunst und der Notwendigkeit einer gegenseitigen Beeinflussung oder Durchdringung zu entwickeln und zu präsentieren.
Eröffnung: 18.09.2009 um 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 18.9. bis 1.11.2009
www.kunst-diskurs.de

2009-09-13

Claims III (pretty hill) Kunst auf dem Kaliberg in Ronnenberg-Empelde


Das Ausstellungsprojekt "Claims III (pretty hill)" verwandelt den Kaliberg in Ronnenberg-Empelde in eine Freiluft-Galerie mit Höhenblick. Künstlerinnen und Künstler zeigen am Berghang und auf dem Haldenplateau Performances, Installationen und Skulpturen.



Pressetext

Samstag, 12. September, bis Sonntag, 11. Oktober
Kalihalde Empelde, Hansastraße
Vernissage: Sa, 12. September, 11 Uhr
Finissage, Sonntag, 11. Oktober, 11 Uhr
Öffnungszeiten: samstags und sonntags, 10 bis 17 Uhr.
Führungen: sonntags, 14 Uhr, der Treffpunkt ist ausgeschildert

Flurstücke - Hanno Kübler bei Galerie Hans Tepe

Eröffnung: 18. September 2009



Galerie Hans Tepe

2009-09-06

Ateliereröffnung von Michaela Hanemann

Ateliereröffnung und Vernissage am
12.09.2009 ab 18:00 Uhr ein.
www.kreativauftrag.de
Ateliergemeinschaft 3A
Podbielskistrasse 3A

2009-08-26

Zinnober in der Ungerstraße



Malerei, Texte, Zeichungen, Objekte und Installation.
Am Sonntag findet um 15:45 unsere "Überraschungsaktion" statt.

Öffnungszeiten:
Sa. 12:00 - 19:00 Uhr
So. 11:00 - 19:00 Uhr

Hanno Kübler und Gaby Taplick bei Boondocks



Boondocks

Internationales Kunstprojekt zur Gartenregion 2009
05.09.2009 - 04.10.2009 / Kunsthalle Faust
Städtische Galerie Kubus,
Kunsthalle Faust und öffentlicher Raum
Eröffnung: 04.09.09
17.00: Städtische Galerie Kubus
18.00: Leine-Expedition mit Tour-Guides
19.30: Kunsthalle Faust
Einführung durch die Kuratoren

20 KünstlerInnen aus 10 Nationen betreiben künstlerische Feldforschung.
Ihre Reise führt von der Antarktis über das Amazonasgebiet bis in den heimischen Wildwuchs entlang der Leine gemäß des kuratorischen Prinzips:
“Dionysisches versus Apollinisches - Unkultiviertes trifft auf urbane Ordnung und urbane Unordnung wird kultiviert".

Beteiligte Künstler/innen:
Helmut Dick (Amsterdam), Ines Doujak (Wien), Weng Fen (Beijing), Simryn Gill (Singapore),
Vincent J.F. Huang (Taipei), Reiner Maria Matysik (Berlin), Christian Dootz (Braunschweig),
Hanno Kübler, Hannes Malte Mahler, Gaby Taplick, (Hannover), Reinhard Krehl, Norbert
Meissner (Leipzig), 4! Group, Slawomir Sobczak (Pozna´n), Ryutaro Fujie, Kyoko Yoshii (Hiroshima), Élodie Boutry, Patrice Marchand (Rouen), Seamus Staunton (Bristol),
Lee Yong Baek (Seoul)
Kuration: Christiane Oppermann, Harro Schmidt, Kunsthalle Faust

Galerie Kubus, Theodor-Lessing-Platz 2, 30159 Hannover
Di bis Fr 11 - 18 Uhr, Sa und So 11 - 16 Uhr

Kunsthalle Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
Di bis Fr 16 - 20 Uhr, Sa und So 14 - 18 Uhr

2009-08-25

12. ZINNOBER-Kunstvolkslauf



5. und 6. September 2009
Öffnungszeiten am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr
und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Programm

SEBASTIAN BISKUP bei 7hours

7hours Haus 19 009/4
SEBASTIAN BISKUP MATTHIAS GEITEL

Zeichnung Gemälde Skulptur Video 2 Installationen
Eröffnung Freitag, 18. September, ab 18 Uhr

Ausstellung 18.9. - 23.10.2009
Öffnungszeiten Mi - Sa 14 - 18 Uhr und nach Vereinbarung
Attic Gallery: Sebastian Biskup. Claudia Schneider. Albert Wigand.
Next : Gastspiel ENSEMBLE ZWISCHENTÖNE

http://www.7hours.com/

2009-08-22

Andreas Miller bei der Ausstellung der Klasse Blank


Ausstellung der Klasse Blank für Installation und Raum
am 12.9 - 3.10.2009
Zeitgleich findet der grosse Galerien-Rundgang auf dem
Spinnereigelände (Leipzig) statt.

2009-08-16

Ausstellung: TOM OTTO - Wie bringt man ein Gewitter zur Sprache?

Ort: Klinikum Lehrte, Garten, Manskestraße 22
Datum: 06. September - 25. Oktober 2009
Vernissage: Sonntag, 6. September 2009, 11.00 Uhr, Krankenhausgarten, Klinikum Lehrte, Manskestraße 22, 31275 Lehrte

link

Ursula Krämer bei „aus dem Basislager“ im Kunstverein Imago

"aus dem Basislager"

Eröffnung:
23.08.2009, 12:30 Uhr
Dauer:
23.08.2009 - 27.09.2009



Drei Künstlerinnen, drei Wege der Annäherung an das gemeinsame Thema mit dem Arbeitstitel basics. Ursula Krämer richtet ihren Blick auf Dinge, die durch den vertrauten Umgang unsichtbar geworden sind. Bei Christiane Mauthe steht das Grundfarbentrio im Vordergrund, während Sabine Öllerer Identitätsfragen und deren Sichtbarmachung in den Mittelpunkt rückt.

Künstlergespräch: Freitag, 11. September, 19.00 Uhr
Finissage: Sonntag, 27. September, 16:00 Uhr
imago Kunstverein Wedemark e. V., Am Markt 1, 30900 Wedemark OT Bissendorf

link

2009-08-08

EDIN BAJRIC mit dabei "ENERGIE" Themenausstellung im Kunsthaus Jesteburg

Fotowettbewerb 2009
Thema: „Energie"
Eröffnung am 21. August um 19:30
Dauer der Ausstellung vom 22. August bis 04. Oktober 2009

http://www.kunstwochejesteburg.de/
KUNSTWOCHE JESTEBURG e.V.
Hauptstraße 37
21266 Jesteburg

2009-08-06

Digitalpainting - André Alder - Galerie Art Forum - Burgstädt

Eröffnung: 9. August 2009, 15.30 Uhr
8. August bis 9. September 2009
Galerie Art Forum, Straße der Deutschen Einheit 23, 09217 Burgstädt

Alexander Steig als Gast von Mosteiro Schuerer in der Kunsthalle Mainz

Mosteiro Schuerer vergibt Zelt 3 + Zelt 7
km500 2: Mosteiro Schuerer in der Kunsthalle Mainz



Zelt Nr. 3
Gast: André Sousa - Porto
Datum : Mittwoch 5.8.09 19°°
Aktueller Stipendiat der Gulbenkian Foundation im Künstlerhaus Betanien/Berlin
Arbeit wird im Zuge seiner Auseinandersetzung mit dem Raum und der Ausstellung entwickelt.

Zelt Nr. 7
Gast: Alexander Steig - Luxemburg/München
OFFICIUM (break)
Datum : Mittwoch 5.8.09 19°°


Im Rahmen der Ausstellung "km 500 2" - Stipendiaten 2008
des Landes Rheinland-Pfalz und des Künstlerhauses Schloß Balmoral
(27.6. - 9.8.2009)

Kunsthalle Mainz
Am Zollhafen 3–5
55118 Mainz

2009-08-04

ORT DES TREFFENS - Shelley Sacks

Was tue ich auf der Erde? und Was bedeutet es für mich, auf der Welt zu sein? Diese Fragen stellt die britische Künstlerin und Joseph Beuys-Schülerin Shelley Sacks den HannoveranerInnen bei ihrem einmaligen Mitmach-Projekt ORT DES TREFFENS. Als Bestandteil und Begleitprogramm des Projektes sind folgende Veranstaltungen geplant. Wir würden uns freuen, sie an den jeweiligen Abenden begrüßen zu dürfen und möchten sie bitten, diese Termine in ihren Veranstaltungskalender aufzunehmen und darüber zu berichten.

Themenabend: Was ist der Wert einer Frage, welche Kraft steckt in ihr?
Seminar am Mittwoch den 12.8 findet in der Kunsthalle Faust statt:
19.00-21.30 Uhr
Referenten: Nicholas Stronczyk, Shelley Sacks u.a.
Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Seminar zum Thema Grundeinkommen
Seminar am Samstag den 15.8 findet in der Kunsthalle Faust statt.
17.00-21.00 Uhr
Referenten: Regisseur Enno Schmidt, Shelley Sacks
Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Themenabend: Über Reflexionen und Bürgerschaft
Seminar am Samstag den 29.8 findet bei SPOKUSA statt.
14.00-18.00 Uhr
Referenten: Autor Bodo von Plato, Neurologe Urs Pohlmann, Shelley Sacks
SPOKUSA
Edwin-Oppler-Weg 5, 30167 Hannover

8.9.2009 die Veröffentlichung unseres ATLAS, dem philosophischen
Reiseführer und Arbeitsbuch zu unserer Sozialen Skulptur

Shelley Sacks und Dr Wolfgang Zumdick

Beginn 20.30

Buchhandlung Lehmanns
Georgstr. 10
30159 Hannover


Eintritt 3 €

2009-08-01

Andreas Ludwig - Gedenkausstellung

vom 01.08. bis 31.08.2009
Eröffnung: Mittwoch 5.August 18.30 Uhr
Boesner Hannover, Bornumer Str.146

2009-07-22

"LICHT" 31. Internationale Hollfelder Kunstausstellung

Edin Bajric bei der
31. Internationalen Hollfelder Kunstausstellung im August 2009

vom 01.08.2009 - 14.08.2009

Thema: " L I C H T "

Die Vernissage wird am Samstag, den 01.08.2009 um 19:00 Uhr eröffnet.
Die 31. internationale Hollfelder Kunstausstellung findet voraussichtlich im Wehrgang des Schloßes Freienfels und im Kulturzentrum St. Gangolf der Stadt Hollfeld statt.

http://www.kunst-kultur-hollfeld.de/

2009-07-03

Sind im Garten

Frank Bartz, Klaus Fleige, Stephanie Link/ Kai Wetzel, Tom Otto, M.F. Otto, Sabine Schneider-Pungs, Reinhard Stoppe, Kerstin Vorwerk


Eröffnung 04. Juli 2009 18.00 Uhr vor dem Wilhelm-Busch-Museum
4. Juli bis 9. August
Georgengarten Hannover und Palaisgarten Wilhelm-Busch-Museum

2009-06-30

2009-06-26

"All Along the Watchtower" von Julia Steinmann und Daniela Fromberg

Scirocco Plot (Julia Steinmann und Daniela Fromberg) präsentiert am 27.
+ 28. Juni die mobile Skulptur und Performance All Along the
Watchtower. Die Künstlerinnen transportieren auf der Suche nach
Konstruktionsorten einen zerlegbaren Turm auf einem speziellen
Handwagen durch den Berliner Stadtteil Neukölln.



Zwei fixe Orte auf der
Karl-Marx-Straße sind:
Samstag 16-19 Uhr: Alte Post
Sonntag 13-16 Uhr: Karl-Marx-Platz


Scirocco Plot

2009-06-19

Alexander Steig STARSHIP VI - A113

Eröffnung: Dienstag, 23. Juni 2009, 20 Uhr
Laufzeit: 23. Juni bis 7. Juli 2009
Geöffnet: dienstags, ab 20 Uhr und nach telef. Vereinbarung
Kunstverein Via113 Kleine Venedig 1a D-31134 Hildesheim T. 0177 / 60 23 290 www.via113.de

Christian Desbonnets und Gaby Taplick bei "48 Stunden Neukölln"

Eröffnung des Ateliers "No New York"

2009-06-03

Sigtryggur Berg Sigmarsson "Auf Einmal ist es Kunst"

SÍM Húsið
Eröffnung 5. Juni 2009 um 17:00
bis 26. Juni 2009
SÍM Húsið
Hafnarstræti 16
Reykjavík, Iceland

2009-05-29

"In der Enge die Weite suchen" Bilder von Ursula Krämer

Sonntag 14. Juni 2009, 11.15 Uhr

Einführung: Dr. Rainer Grimm
Musikalische Belgleitung: Renate Heidbüchel

14.6.-5.7.2009
Abtei, Wasserzucht 1, 31515 Wunstorf
Di-Do, Sa 15-18 Uhr und So 11-18 Uhr

2009-05-28

Andreas Miller bei "DECOHERENCE"



AUSSTELLUNG: 29.05.2098 - 27.076.2009
Vernissage: Freitag, 29. Mai 2009, 18 Uhr
Galeries du cloître, Ecole des beaux-arts de Rennes
34, rue Hoche, 35 000 Rennes

sortie des artistes
8, galerie du théâtre, 35 000 Rennes

2009-05-26

mind the park

Ein prozessuales Kunstprojekt von

Anna Grunemann __/* Andrea v.Lüdinghausen __/* Christiane Oppermann __/* Margit Schild __/* An Seebach __/*

Projektzeitraum: März - Juli 2009
Ausstellung: 6.6. - 5.7.2009

http://www.mindthepark.de/


Donnerstag, den 28. Mai von 18.00 bis 22.00 Uhr

Zu ungewohnter Stunde zeigt sich das Amt in außergewöhnlicher Verfassung: Spätschicht!
Die BesucherInnen sind eingeladen, im illuminierten und herausgeputzten Fachbereich Umwelt und Stadtgrün gemeinsam mit dessen MitarbeiterInnen und den Künstlerinnen von Mind The Park die städtische Grünflächen und den öffentlichen Projektauftakt im kulinarischen Diskurs zu feiern.

Fachbereich Umwelt und Stadtgrün
Langensalzastraße 17, 30169 Hannover

EDIN BAJRIC bei "WAS UNS ANTREIBT" im Haus der Kunst München

Große Kunstausstellung
Haus der Kunst München 2009
"WAS UNS ANTREIBT"
vom 19. Juni bis 16. August
www.grossekunstausstellungmuenchen.de

2009-05-11

Aenne Langhorst beim Wohnweltkonzert

Brygida Martha Keller bei Produzentengalerie Rammlmair “4h-art”


Die Produzentengalerie Rammlmair “4h-art”, Hindenburgstrasse 7a, 30175 Hannover, zeigt am Sonntag, 17. Mai 2009, von 14:00 bis 18:00 Uhr “Digitale Kompositionen” von Brygida Martha Keller.


Mehr über Brygida Martha Keller auf ihrer Homepage.

2009-05-06

Countryside - Alexander Steig - Süddeutscher Kunstverein

10. bis 24. Mai 2009

Süddeutscher Kunstverein
Jesinger Straße 8
D-72119 Reusten
T. +49(0)163 / 17 33 715

Eröffnung: Sonntag, 10. Mai, 11:15 Uhr
Öffnungszeiten unter: www.süddeutscher-kunstverein.de

2009-04-23

"WOHIN DENN ICH - Junge Kunst aus Hannover" Ein Raum für Kunst in Barsinghausen mit jungen Künstlern aus Hannover

Sa, 25.04.2009 – So, 24. 05.2009
Eröffnung am 25.04.2009 um 17 Uhr
in der Egestorfer Str. 36 (Restaurant Marmite)

Edin Bajric, Evija Hanke, Kanae Kimura,
Vanessa Mendola, Iris Schmitt,
Annika Strunkeit

organisiert vom
Arbeitskeis Kunst Barsinghausen e.V.

Öffnungszeiten: Fr 16-19 Uhr, Sa 13 - 19 Uhr, So 11 - 17 Uhr
und auf Nachfrage im Restaurant Marmite (05105 61818)

2009-04-17

W i e d e r s e h n

Ausstellung der Gruppe SPORT auf dem Gartenfriedhof
Helen Acosta Iglesias, Vera Burmester, Andrea Eifler, Maja Nuttelmann, Anja Steckling, Ilka Theurich, Martina Vollmer, Vrank Hühnerbein

Die Eröffnung findet am Sonntag, den 3. Mai 2009 um 11:30 Uhr auf dem Gartenfriedhof statt.

Es sprechen:

Begrüßung: Anneke Schepke , Kulturbüro
Einführung: Prof. Bernhard Garbert

Sonntags finden um 11:15 Uhr öffentliche Führungen der KünstlerInnen auf dem Gartenfriedhof statt.
Gartenfriedhof: Marienstraße, Ecke Warmbüchenerstraße
Bahnen: 1,2,4,5,8 (Aegidientorplatz)

„Schillernde Bücher“ Kunstverein Imago Wedemark

Dauer:
05.04.2009 - 10.05.2009
Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Dienstag - Freitag 11 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr
Samstag 11.00 - 13.00 Uhr
Sonntag 15.00 - 17.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Künstlergespräch am Sonntag, 26. April, 16.00 Uhr

2009-04-04

"HIMMLISCH" Edin Bajric in der Arche / Hameln

Eröffnung am Freitag 17.04.2009 um 20 Uhr
Einführung Nils Schumacher
Dauer vom 17.04. - 10.05.2009
Kastanienwall 12, Hameln
Mittwoch 11 - 13 Uhr
Samstag 10 -13 Uhr
Sonntag 11 -14 Uhr

2009-04-01

Leidenschaft im Sofaloft

Einladung der GEDOK Hannover zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 18.04.2009, 16 Uhr in die Kulturetage im SofaLoft - Jordanstraße 26. Eingeladen sind alle Kulturinteressierten und Freunde. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 9.05.2009.

Die Künstlerinnen der Gruppe Bildende Kunst:
Ruth Bubel-Bickhardt | Ingrid Cremer | Rosemarie Gaede | Erika Klee | Gabriele Klimek I Monika Neveling | Ilse Overmann | Maren Penschuck und Susanne Schumacher.

Einführung: Anne Prenzler | Referentin, HBK Braunschweig
Performance von Petra Sommerhäuser | musikalische Improvisation auf Cello von Corinna Eikmeier.

2009-03-27

LaubenParcours

5. April - 31. Mai 2009
geöffnet täglich 10-17 Uhr

Begegnung von Kunst und Gärtner im Kleingärtnerverein Linden e.V. im Rahmen von Gartenregion 2009

Eröffnung:
am 5.April 2009 11.00
Lindener Berg - gegenüber Bergfriedhof

Künstler:
Emy Brenneke, Nathalie Deseke, Maria Fieseler-Roschat, Gina Gass,
Kerstin Henschel, Michael Kiener, Dieter Kist,Bernhard Kock,
Luzia Lippert, Harro Schmidt, Ilka Theurich, Hanna Wagenknecht,
Gastkünstlerin Anna Grunemann

Führungen:
5. April, 13. April, 3. Mai, 10. Mai, 21. Mai, 22. Mai, 31. Mai
jeweils 15 Uhr, Treffpunkt - Eingangstor des Friedhofes Lindener Berg


Ein Projekt der Ateliergemeinschaft Bettfedernfabrik in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

Gefördert durch Region Hannover, S-Stiftung Hannover, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

2009-03-23

Susanne Elisabeth Heise verstorben



In Gedenken an Susanne Elisabeth Heise, die nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Hier ihre Meisterschülerarbeit.
Die Urnenbeisetzung ist am Freitag den 27.3.09, um 15.00 Uhr, auf dem Neuen Friedhof, Hannoversche Straße in Seelze. Die Pfarrerin der
Marktkirche, hält die Traueransprache.

2009-03-20

Sven Giessmann und Ulla Laue in der Galerie „Vom Zufall und vom Glück“

Ausstellungseröffnung
Sonntag, 22. März 2009 um 12.00 Uhr

So unterschiedlich die Ergebnisse zweier Künstler in unserer nächsten Ausstellung ausfallen, Sven Giessmann und Ulla Lauer zeigen uns mit bekannten Bildelementen neue Welten. Sven Giessmann, dessen Bilder manchmal direkt auf die Wand gemalt sind, verbindet ganz neu die Realwelt mit der Kunstwelt. Ulla Lauers Triptychen und Altäre erinnern uns in großer Fülle an Träume, Märchen und Bedrohungen unserer Kindheit.

Sven Giessmann studierte zunächst von 1994 an am Philosophischen Seminar der Universität Hannover und dann von 1996-2002 Kunst an der Fachhochschule Hannover bei Verena Vernunft und Peter Redeker, bei dem er auch Meisterschüler war. Von 2001-2003 war er mit einem DAAD-Stipendium und dem Japan-Stipendium des AIE of Japan an der Hiroshima City University of Art. Seither folgten Ausstellungen im In- und Ausland. Sven Giessmann lebt und arbeitet in Seelze.

Ulla Lauer, geb. in Augsburg, lebt in Hannover. Sie studierte von 1975-1981 an der Braunschweiger Kunsthochschule, war Meisterschülerin bei Siegfried Neuenhausen und bis 1984 Lehrbeauftragte daselbst. Sie hatte die Stipendien des Kunstfonds Bonn, der Barkenhoff-Stiftung Worpswede und der Cité des Arts Paris sowie das Reisestipendium des Alexander-Dorner-Kreises in Hannover. Sie ist Mitglied des Deutschen Künstlerbundes und stellte an zahlreichen Orten aus.

Galerie „Vom Zufall und vom Glück”
22. März – 19. April 2009

Öffnungszeiten:
Di. - Fr. 11 - 18 Uhr
Sa. + So. 11 - 16 Uhr
(Montags und an den Feiertagen geschlossen)

2009-03-19

I Et Hus/ In einem Haus

20.-29.03.2009, Jåstad/Hardanger, Norwegen

Kari Bengston, Malene Bjørge, Elisabeth N. Emmerhoff, Kjersti Lunde, Silke Rokitta, Gry Traaen, Reidun Vinningland

Ein Haus kann so viel unterschiedliche Bedeutungen haben: es ist ein Wohnort, ein Familienaufenthalt, und auch eine Zufluchtsstätte, abgeschirmt von der Welt außen. Es besteht aus Wänden, Fenstern und Türen: diese können Menschen hereinlasse, aussperren, einsperren oder offen stehen, so daß alle kommen und gehen können, wie sie möchten. Es besteht aus Wänden, Fenstern - und Türen, die Menschen herein- und herauslassen, aber auch ausschließen können, oder die weit offen sein können, so dass alle kommen und gehen können, wie sie wollen. Die Bedeutung, was ein Haus ist, hat sich im Laufe der zeit vielfach verändert.

Am Freitag, dem 20. März wird die Ausstellung „I Et Hus“ in Jåstad / Hardanger" eröffnet.

Die Galerie ist ursprünglich ein unbewohntes, altes „Großmutterhaus“, und die Künstler sich für diesen gemeinsamen Ursprung als Thema der Ausstellung entschieden.Die Fragen, die sich die Künstler stellen, sind unter anderem: Was macht ein Haus zu einem Zuhause? Hat ein Haus einen Wert in sich selbst, oder nur in Beziehung zu den Menschen? Was geschieht, wenn ein Haus leer steht, und was für eine Geschichte erzählt es? Kann man ein Haus auch als eine Metapher des menschlichen Körpers oder der Seele verstehen: mit dem Dach als Ebene des Verstandes, den Räumen als Bild des Körpers, und dem Keller als Symbol des Unbewußten?

Unser Ausgangspunkt ist das Sprichwort "Mennesker trenger huset, og huset trenger mennesker" (Die Menschen brauchen das Haus, und das Haus braucht die Menschen), um die unbewohnten Räume im März zu füllen, und wir öffnen Türen und Fenster für alle, die kommen und die Ausstellung besuchen möchten.

2009-03-18

Worpswede geht den Bach runter ... und niemanden scheint's zu interessieren

Artikel von Markus Wirthmann auf www.kunst-blog.com

Anscheindend sind die Würfel schon lange gefallen. Worpswede, die Mutter aller Wald-und-Wiesen-Stipendien, wird zum Jahresende abgewickelt. Die Fördergelder und Stipendienplätze werden nach Lüneburg an die Leuphana-Universität verlagert. Merkwürdig nur, dass ich das alles so nebenbei und lapidar auf ner Ausstellungseröffnung in der Niedersächsichen Landesvertretung bei üppigem Buffet und freier Getränkezufuhr erfahre. Merkwürdig auch, dass mich niemand zu Protest oder Spenden oder sonstwas aufgerufen hat um irgendein Ruder doch noch rumzuwerfen. Die Kunst-Gemeinde ist doch normalerweise ziemlich wertkonservativ und reagiert auf jede Verwerfung der Strukturen mit vorauseilender Empörung. [... weiter auf www.kunst-blog.com]
Bei der Veranstaltung in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin war ich ebenfalls, aber diese Geschichte kam nicht öffentlich zur Sprache. Die Stellungnahme des Leiters der Künstlerhäuser Worpswede aus dem zitierten Artikel ist übrigens erst vom Tag der Eröffnung ... es scheint also mal wieder eine der klammheimlichen, überraschenden Kulturattacken der Landesregierung zu sein.

2009-03-13

Zur Erinnerung: "Der letzte macht das Licht aus"

Am Montag, den 16. März 2009.
Im Cinemaxx in der Nikolaistraße in Hannover.
Sektempfang geht um 19:30 Uhr los. Ab 20 Uhr laufen dann die Abschlußfilme

(Programmlänge ca. 120min).

Das Programm läuft anschließend die ganze Woche in einer Abendvorstellung
(für die, welche es am Montag nicht schaffen).

2009-03-06

Vera Burmester im Apollo

So, 22.03., 11.00 Uhr

Matinée zum Frauenprojekt: "Lippengeflüster" -weibliche Sexualität in Kunst, Kultur und Gesundheit präsentiert vom Gesundheitsnetzwerk „Lindia, Verein für Gesundheit und Lebensfreude"
WOLKE 9
Im Vorprogramm: "Mut zum Achselhaar" der hannoverschen Künstlerin Vera Burmester.

Limmerstraße 50, Hannover

2009-03-02

Beuys trifft Leibniz

am 14.3.2009
um 17.oo-20.oo
bei REFLEX e.V. - Institut für Praktische Philosophie
Böttcherstr. 8
30419 Hannover
http://www.ortdestreffens.de/
„Was bedeutet es für mich, in der Welt zu sein?“

Sechs Monate lang wird die soziale Plastik „Ort des Treffens“ Teil des öffentlichen Hannoveraner Lebens sein. Initiiert von der Künstlerin Shelley Sacks aus Oxford, die bei Joseph Beuys studierte, erwuchs das Projekt aus einem intensiven Dialog mit Frau Gabriele Ciecior vom Kulturbüro der Stadt Hannover. Zum einen handelt es sich um ein Projekt, das die Idee der Entwicklung eines Raumes für neue Visionen in der Stadt realisiert, zum anderen um eine neue Form eines Integrationsprojekts, das die Bürger Hannovers einbezieht.
Wie soll das aussehen? Was ist eine soziale Plastik? Wie werden die Bürger Hannovers einbezogen?
Am oben angegebenen Datum werden wir das Projekt vorstellen, aber zugleich in seinen sozialen Zusammenhang mit einem virtuellen Gespräch zwischen Beuys und Leibniz einsteigen, das Dr. Wolfgang Zumdick aus Aachen mit Dr. Gerhard Stamer führen wird.

2009-02-09

Orte - Thomas Dillmann im Kunstraum Hüll

Thomas Dillmann

Orte

22. Februar – 22. März 2009

Eröffnung am 21. Februar 2009 um 19.30 Uhr
Einführung: Dr. Christoph Kivelitz, Galerie Drees, Hannover

KunstRaum Hüll
Bauernreihe 1
21706 Drochtersen-Hüll


2009-01-29

2009-01-27

Wildwuchs





Das Museum als Garten

Das Museum als Ort der Sammlung, Bewahrung und Kultivierung lässt sich sinnbildlich als Garten begreifen. Als Ort der Ruhe lädt der Garten zur beschaulichen Betrachtung ebenso ein wie zur intellektuellen Teilnahme.

Dieser Idee folgend, wurden zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler eingeladen, Arbeiten für die Niedersächsische Landesgalerie zu entwickeln. Den zum kunsthistorischen Kanon gehörenden Werken treten so - als Wildwuchs - zeitgenössische Arbeiten gegenüber, die auf die Sammlung Bezug nehmen. DieserDialog lässt sowohl die Werke der Landesgalerie, als auch die zeitgenössischen Positionen neu erleben: So wird der Blick auf die Kunstwerke rekultiviert und revitalisiert. Die Künstler begegnen der Sammlung mit unterschiedlichen Strategien und Techniken - von der Malerei über Installationen bis hin zu Videoarbeiten.
Alle Arbeiten sind speziell für diese Ausstellung entwickelt, oder adaptiert
worden.

Die Ausstellung wurde von Hannes Malte Mahler kuratiert.


Die Künstler

Sonja Alhäuser zeichnet, modelliert und konstruiert als »Kochkünstlerin« Prozesse.
Für das Ausstellungsprojekt entwickelte sie eine komplexe, multimediale Installation.
Rebekka Brunke denkt in ihrem Gemälde-Zyklus zur Nacht
Caspar David Friedrichs Bilder über den Tag weiter. Daneben zeigt sie gemalte »Kunstpostkarten« -
nach Portraits vom 19. bis zum 21. Jahrhundert.
Rolf Bier setzt sich mit den Ver- und Geboten des musealen Raums auseinander und schafft
eine raumfüllende, topographische Installation, die den Raum zwischen Gemälde und Betrachter
besetzt.
Lothar Götz bezieht sich in Form und Farbgebung auf die Renaissancemalerei und installiert seine Malerei im Raum.
Stefan Mauck setzt seine eigens für diesen Ort entwickelten Textbilder in Szene.
Christiane Möbus besetzt mit einer atmosphärischen Lichtinstallation das Atelier des 19. Jahrhunderts.
Uwe Schinn bezieht sich in seiner Installation auf die Praxis öffentlicher Selbstinszenierung und die Wahrnehmung
populärer kultureller Produktion.
Julia Schmid schafft einen ebenso geschlossenen wie konzentrierten »Arbeitsraum«, in dem zeichnerische,
malerische und fotografische Arbeiten ein enzyklopädisches Panorama über den Begriff der Natur entfalten.
Alexander Steig arbeitet mit den Mitteln der Closed-Circuit Video-Inszenierung (hierbei wird ein stehendes Bild aufgenommen und als permanentes Videosignal übertragen), mit diesen interpretiert er die Bildwelt der Romantik auf zeitgemäße Weise.
Hina Strüver eröffnet die Ausstellung mit ihrer Performance »Die Kunst des Scheiterns«. Die eingesetzten Utensilien bleiben als Installation Teil der Ausstellung.
Timm Ulrichs übernimmt in seiner Aktion als lebendes Kunstwerk das Amt des Aufsehers (beworben hatte er sich 1962 noch als Student) und zeigt eine kinetische Installation, die das Verhältnis von Betrachter und Objekt auf lebendige Weise untersucht.

Performances

Die Ausstellung bietet den Rahmen für performative Arbeiten, die die Statik einer klassischen Sammlungspräsentation ganz besonders kontrastieren. Mittelpunkt der Ausstellungseröffnung am 5. Februar 2009 ab 19 Uhr ist die Performance »Die Kunst des Scheiterns« von Hina Strüver.

Die Performance wird am 21. Februar 2009 um 15 Uhr wiederholt.

Timm Ulrichs wird insgesamt eine Woche als Aufseher arbeiten. Zum ersten Mal zur
Eröffnung am 5. Februar. Danach am 6. und am 8. Februar. 2009 und vom 24. bis zum 27. März. Jeweils ganztägig.

Rolf Bier zeigt während der Ausstellungsdauer die Performance »Schlafstück III (Hannover)«.


6. Februar bis 26. April 2009

Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
Donnerstag 10-19 Uhr
Montag geschlossen
Karfreitag (10.4.) geschlossen
Ostermontag (13.4.) geöffnet
Tageskarte 4 Euro; ermäßigt 3 Euro
Familien 9 Euro; Kinder bis 4 Jahre frei
Führungen: So 11.30 Uhr;
individuelle Gruppenführungen können gebucht werden

U-Bahn: Aegidientorplatz
Bus: Rathaus/Bleichenstraße, Friedrichswall/Rathaus
Jeweils 5 Minuten Fußweg zum Museum

2009-01-11

IV in Burgwedel



Ausstellung im Rathaus der Stadt Burgwedel
Fuhrberger Str. 4

André Alder
Kerstin Henschel
Irmgard Pricker
Elke A. Wiechmann

Eröffnung: Sonntag 01.02.2009 um 16.00 Uhr
Einführung: Hiltrud Köhne
Dauer: 01.02. bis 28.02.2009

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Mo. u. Di. 14.00 - 17.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00Uhr

2009-01-03

Vanessa Mendola in der Produzentengalerie Rammlmair

Die Produzentengalerie Rammlmair “4h-art”, Hindenburgstrasse 7a, 30175 Hannover, zeigt am Sonntag, 18. Januar 2009, von 14:00 bis 18:00 Uhr neue Arbeiten von Vanessa Mendola (Malerei). Es spricht Edin Bajric.